Der große Füller & Schreiblernfüller Test

In diesem Füllfederhalter Test möchten wir allen Schreibanfängern und Füllerinteressierten einen nützlichen Überblick über die besten Füller bieten und welche besonders empfehlenswerten Füller aktuell am Markt erhältlich sind. Sämtliche Füllerfederhalter und Schulfüller wurden ausgiebig getestet und anschließend bewertet. Hier erfahrt ihr, worauf man beim Füllerkauf achten sollte und welcher Füller am Besten zu den eigenen Schreibgewohnheiten passt. Auch die Auswahl für Schulkinder und Schreibanfänger soll mit diesem Füller Test erleichtert werden.

Hauptsächlich habe ich Füller für Schreibanfänger, Schulanfänger und fortgeschrittene Schreiber bewertet, die ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten und in der preislichen Spanne zwischen etwa 5-20€ für Schreiblernfüller und 30€ bis zu 500€ für die gehobene Klasse (Premiumfüller) angesiedelt sind. Damit schließt dieser Füller Test die Lücke zur Artikel-Ebene dieses Blogs, welche sich an Füllerfans richtet, die komplett dem „Füller-Fieber“ verfallen sind. Neben den Sammlern sind natürlich alle Interessenten hochwertiger Schreibgeräte herzlich willkommen auch die anderen Bereiche dieser Website zu ergründen.

 

 

Die wichtigsten Bewertungskriterien unseres Füllfederhalter Tests

Es mögen schon alle Besucher dieses Blogs erkannt haben, dass mir die hohe Qualität der Füllfederhalter, welche hier beschrieben werden besonders am Herzen liegt. Daher ist der Maßstab für den Füller Test von Anbeginn sehr hoch gesteckt: alle Füller dieses Tests müssen für mich trotz des vielleicht günstigen Preises, die bestmögliche Qualität liefern. Das heißt, im Alltag müssen sich diese Schreibgeräte als besonders haltbar, widerstandsfähig und funktional erweisen. Sicherlich stellt die Anwendung in der Schule, im Büro oder zu Hause noch weitere Anforderungen an Ergonomie und Design der getesteten Füller, denen hier auch eine gewichtige Rolle zugesprochen wird. Die Beurteilung stützt sich in den meisten Fällen auf eine langfristige Anwendung und Erfahrung mit den Schreibgeräten und versucht ein Konglomerat aus Stiftung Warentest und anderen Shopbewertungen zu vermeiden.

 

Auswahl der Füller Marken

Die Produkt- und Herstellerpalette ist nicht hinsichtlich einer Markenauswahl begrenzt. Jeder Füllerfederhalter bekommt eine realistische Chance und das Bewertungsportfolio wird laufend ergänzt, wenn ich die Gelegenheit habe weitere Füller händisch zu testen. Ich möchte auch sicherstellen, dass neben den etablierten Schulfüllern und Anfängerfüllern, wie Lamy, Pelikan oder Parker auch weniger für den Schuleinsatz bekannte Hersteller hier eine Plattform bekommen. In den meisten Fällen läßt sich bestimmt sagen, daß die tradierten Marken und ihre Bestseller den Platz wirklich verdient haben, es gibt jedoch hier und da einige Ausnahmen und Highlights, denen hinsichtlich ihrer Qualität ein Platz in den Federetuis gegönnt sei. Dazu gehören beispielsweise Marken wie Kaweco, Faber Castell oder Schneider.

 

Kategorisierung und Preise der Füller

Schreiblernfüller & Schulfüller

Der nachfolgende Füller & Schreiblernfüller Test 2017 ist grob in zwei Teile aufgegliedert. Der erste Teil richtet sich besonders an die Bedürfnisse von Schreibanfängern. Hier sind in erster Linie sehr viele Schulfüller, Kinderfüller und Schreiblernfüller vertreten, die sich durch eine entsprechende Ergonomie besonders für Beginner und Kinder eignen. Grundsätzlich sollte ein Füllhalter für Kids einen sehr guten Halt bieten damit die Hand bei längerem Schreiben nicht ermüdet. Gummierte, leicht geriffelte oder auch geschwungene Griffmulden haben zudem den Vorteil, dass die Finger nicht so schnell auf die Feder rutschen. Es wird zwar häufig empfohlen, dass Schulkinder mit dickeren Füllern anfangen sollten, ich teile diese Empfehlung jedoch nicht, da es schwieriger ist dicke Schreibwerkzeuge präzise zu führen. Für Kinder sind daher filigrane Füller meist besser geeignet. Auch hinsichtlich der Haltbarkeit sollten keine Kompromisse eingegangen werden, damit die Füller auch temperamentvollen Kindern und dem Schulalltag standhalten. Besonders Schreibanfänger haben häufig einen starken Andruck, was die Feder durchaus verkraften sollte ohne gleich massen an Tinte aufs Papier zu geben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich selbst zu den Kindern gehörte, die jegliche Füller zunächst darauf getestet haben, wie weit sich die Federflügel beim Schreiben auseinanderbiegen lassen, bevor irreparable Schäden auftreten. Die für Schreiblernfüller eingesetzten bzw. für Schulkinder geeigneten Federn bzw. Federstärken werden von den Herstellern mit einem A wie Anfänger gekennzeichnet. Diese Federn besitzen eben genannte Eigenschaften und sind konsequent aus sehr widerstandsfähigem Edelstahl gefertigt. Nach Erlernen der Schreibschrift oder zu dem Zeitpunkt, wenn sich ein individuelles Schriftbild prägt, kann auch mit anderen Federstärken experimentiert werden, die zu der eigenen Schriftgröße passen. Die Preisspanne für Schreiblernfüller und Schulfüller bewegt sich für diese Schreibgeräte im kosteneffizienten Bereich zwischen ca. 10€ und 20€.

 

Füller für Linkshänder

Um den besonderen Anforderungen beim Schreiben gerecht zu werden, haben Füller für Linkshänder einen speziellen Schliff des Schreibkorns. Das Korn wird hier generell rundlich geschiffen mit einem einem leichten Anschliff bzw. Abschrägung der rechten Seite. Linkshänder schieben den Füller über das Papier, während Rechtshänder eher ziehende Bewegungen vollziehen. Durch das angeschrägte Korn wird sichergestellt, dass sich der Füller nicht ins Papier gräbt und kratzt. Papierflusen zwischen den Federflügeln wären ein unliebsames Resultat. Sehr naß schreibende Federn und langsam trochnende Tinten können bei Linkshändern eher verwischen und verschmieren. Daher haben die Federn einen eher trockenen Tintenauftrag. Fast alle Hersteller, insbesondere im Programm für Anfänger haben spezielle Linkshänderfedern im Sortiment. Ich empfehle hier insbesondere Lamy, Pelikan und Faber-Castell. Die Federn werden für gewöhnlich als „L-Feder“ gekennzeichnet.

 

Hochwertige Füller

Der zweite Teil von diesem Füller Test widmet sich einem Segment, welches preislich etwas höher angesiedelt ist. Die bewerteten Füller zeichnen sich durch besonders aufwendige Verarbeitung aus oder wurden unter Einsatz von sehr hochwertigen Materialien hergestellt. Vom Design sind diese Füller eher klassisch bis innovativ und somit deutlich „erwachsener“ als die Schreiblernfüller. Sämtliche Füller sind auch hier ausnahmslos zu empfehlen. Preislich bewegt sich dieser Bereich in der Spanne zwischen 30€ und 500€. Da es sich hier mehr um Erfahrungswerte handelt und nicht so sehr um einen eigentlichen Füller Test, habe ich bewusst auf die separate Auflistung von Bewertungspunkten verzichtet. Die getesteten Füller eignen sich für alle Anforderungen in Schule, Büro, Universität und Alltag.

 

Die besten Füllfederhalter im Vergleich:

Füller für Anfänger & Schreibanfänger

 

Lamy Safari & Lamy AL-star

Lamy Safari Umbra Füller Test

Bei Amazon kaufen

Der Lamy Safari Füllhalter ist wohl DER Schulfüller überhaupt und erinnert mich an meine eigene Schulzeit. Die Griffmulden garantieren einen hohen Schreibkomfort und die Hand ermüdet nicht so schnell. Hinsichtlich der Haltbarkeit und Qualität gibt es keine Einschränkungen. Der Füller verzeiht einem sicherlich sogar einen schwereren Sturz. Und falls die Feder doch mal leidet oder nicht mehr so gut schreibt, läßt sie sich leicht und kostengünstig austauschen. Als Material wurde für den Lamy Safari ABS-Kunststoff eingesetzt, was den Füller extrem leicht macht. Für ältere Grundschulkinder genau richtig. Das 80er-Jahre Design des Füllers passt aber auch sehr gut ins Büro. Wer es gerne transparent mag sollte sich den Lamy AL-Star einmal genauer anschauen. Mit diesem Füllhalter hat Lamy eine interessante Produktvariation des Safaris im Programm. Der Füller ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt und das Griffstück ist transparent grau. Insbesondere die Farben sprechen mich beim AL-star sehr an: es gibt ihn zum Beispiel in dunkelviolett, copperorange, ozeanblau und graphit. Wer anstelle von Patronen lieber ein Tintenfaß benutzt, kann den passenden Konverter Z24 dazukaufen, welcher zu den Modellen Safari und AL-star passt und von Lamy separat angeboten wird. Die Füller von Lamy können nicht mit den kleinen Standardpatronen befüllt werden – die etwas größeren Lamypatronen sind aber überall zu bekommen und auch nicht so schnell leer. Fazit: Klare Kaufempfehlung!

Qualität und Haltbarkeit: 09/10
Feder: 10/10
Ergonomie: 10/10
Design: 09/10
Preis: 08/10 (ab ca. 13€)
Standardpatronen / Konverter extra bestellbar: Nein / Ja

 

Pelikan Pelikano

 

Pelikan Pelikano

Bei Amazon kaufen

Der Pelikano gilt mitlerweile schon als absoluter Klassiker unter den Einstiegsfüllern. Jede Schulgeneration seit den 60er-Jahren sollte ihn kennen, auch wenn sich das Design im Laufe der Zeit mehrmals verändert hat. Die aktuelle Version hat, wie auch die Vorgänger, eine sehr robuste und wertige Edelstahlfeder. Das Griffstück ist rund, gummiert und leicht geriffelt. Insgesamt ist der Durchmesser des Griffstücks schön schmal und gibt die Fingerposition nicht vor. So können Kinder selbst die für sie beste Haltung finden. Bis auf die Grifflächen ist das vordere Stück transparent und geht in das Tintensichtfenster über. Man hat also stets den Patronenstand im Blick. Fazit: Absolute Empfehlung unseres Füller Tests!

Qualität und Haltbarkeit: 09/10
Feder: 10/10
Ergonomie: 09/10
Design: 08/10
Preis: 08/10 (ab ca. 13€)
Standardpatronen: Ja

 

Schneider Base Kid

 

schneider-base-kid-pink-rosa

 

Bei Amazon kaufen

Der Schreiblernfüller von Schneider hat eine gute Qualität und eignet sich besonders für Kinder ab der ersten oder zweiten Klasse. Es gibt jeweils eine Version für Jungen und für Mädchen, die sich von der Farb- und Motivwahl unterscheiden. Auf der Abbildung oben ist die Version für Mädchen zu sehen mit niedlichem Katzen-Motiv. Auch an Linkshänder wurde gedacht und es sind entsprechende „L“-Versionen im Handel zu bekommen. Besonderheit: Der Füller wird mit zwei unterschiedlichen Schaftgrößen ausgeliefert und kann so gut an das Wachstum angepasst werden.

Qualität und Haltbarkeit: 08/10
Feder: 09/10
Ergonomie: 09/10
Design: 08/10
Preis: 07/10 (ab ca. 15€)
Standardpatronen: Ja

 

Pelikan Twist

 

Pelikan Twist Fresh Ocean

Bei Amazon kaufen

Pelikan hat mit dem „Twist“ einen soliden Schreiblernfüller auf den Markt gebracht, welcher für Links- und Rechtshänder gleichermaßen geeignet ist. Insbesondere das Design kann hier als sehr außergewöhnlich bezeichnet werden, denn der Füller folgt einer geschwungenen Form. Gerade als Kinderfüller eignet sich dieser gedrehte Look besonders gut, da sich die Windungen sehr genau den anatomischen Gegebenheiten der Hand anpassen. Dies kann für einige Kinder sicher ein Vorteil sein. Hier sollte ausprobiert werden, ob eine Vorgabe der Fingerposition optimal ist oder lieber ein rundes Griffstück, wie beim Pelikano genommen wird. Zu einem Hingucker wird der Füller auch hinsichtlich der erhältlichen intensiven und knackigen Farben, die es in großer Auswahl gibt. Bei feuchten Händen wird der Kunststoff zwar leicht rutschig, die Finger finden aber dennoch genügend Halt in den tiefen Griffmulden. Auch die Edelstahlfeder läßt mit guten Schreibeigenschaften kaum Wünsche offen, daher ist auch dieser Schulfüller eine Empfehlung von mir.

Qualität und Haltbarkeit: 09/10
Feder: 08/10
Ergonomie: 10/10
Design: 09/10
Preis: 10/10 (ab ca. 8,50€)
Standardpatronen: Ja

 

Faber Castell Scribolino

Faber Castell Scribolino Blau

Bei Amazon kaufen

Der Faber Castell Scribolino Schulfüller hat eine asymetrisch gestaltete Griffzone und liegt somit perfekt in der Hand. Auch dieser Füller ist als Lerngerät und Anfängerfüller bestens geeignet. Viele Schulkinder drücken häufig sehr stark auf, was eine Feder erfordert, die den Schreibdruck gut auffängt ohne dabei zu kratzen. Im Schreibtest hat der Scribolino vollständig überzeugt und ist daher sehr zu empfehlen. Das geschwungene Kappenende eignet sich übrigens sehr gut um einen kleinen Anhänger oder eine Schlaufe daran zu befestigen, um den Füller noch weiter zu individualisieren. Versionen für Rechts- und Linkshänder sind erhältlich. Ebenso kann aus einer breiten Farbpalette gewählt werden.

Qualität und Haltbarkeit: 09/10
Feder: 09/10
Ergonomie: 10/10
Design: 09/10
Preis: 09/10 (ab ca. 12€)
Standardpatronen: Ja

 

Lamy abc

Lamy abc Schreiblernfüller

Bei Amazon kaufen

Ich bin begeistert – dieser Füller ist für mich eine echte Überraschung. Der Lamy abc Schulfüller ist ein perfekter Füller für jüngere Schulkinder. Material und Verarbeitung sind hervorragend. Das Griffstück ist kindgerecht gestaltet und bietet durch die angeraute Oberfläche und die ergonomische Form eine gute Griffigkeit. Die Steckkappe hat einen festen Sitz und eine Besonderheit: anstelle eines Clips, der meist recht schnell abbricht und für Kinder eher überflüssig ist, kann auf der Kappe ein Namensschildchen angebracht werden. Die Feder hat mich im Füller Test vollständig überzeugen können. Sie ist druckfest und läßt sich sehr gut handhaben. Farblich ist der Schreiblernfüller in blau und rot zu bekommen. Neben den Lamy-Patronen, kann der Füller, wie auch der Lamy Safari mit einem zusätzlichen Steckkonverter ausgestattet werden. Das Befüllen aus einem Tintenfässchen ist nicht nur klassisch, sondern schont auch noch die Umwelt.

Qualität und Haltbarkeit: 09/10
Feder: 10/10
Ergonomie: 09/10
Design: 09/10
Preis: 09/10 (ab ca. 12€)
Standardpatronen: Nein

 

 

Füller Test für fortgeschrittene Schreiber

 

Faber Castell Ambition & Basic

Faber Castell Ambition

Bei Amazon kaufen

Der Faber Castell Ambition ist eine uneingeschränkte Empfehlung von mir. Die Qualität und die Verarbeitung des gesamten Füllers, inklusive der Edelstahlfeder sind hervorragend. Ich nutze ihn gerne zum alltäglichen Schreiben und im Büro. Die Feder zeigt kaum Widerstand und gleitet butterweich über das Papier (sogar bei feineren Federstärken). Durch den dünnen Schaft liegt der Füller sehr gut in der Hand und läßt sich gut kontrollieren. Das etwas schwerere Gewicht sorgt für eine gute Kontrollierbarkeit. Auch für Schulkinder ab etwa 12 Jahren eignet sich der Füller ausgezeichnet gut, vorausgesetzt es ist ein hochwertiges Exemplar gewünscht. Tintenauftrag ist satt aber nicht zu naß. Angeboten wird der Ambition unter Verwendung verschiedener Materialien. Die schöne Holzausführung (wie abgebildet) rutscht kaum beim Schreiben aus der Hand und hat ein sehr natürliches und warmes Feeling. Wer lieber zur Kunststoffvariante greift, kann unter verschiedenen Farben und Mustern wählen. Preislich sind diese Versionen etwas günstiger zu bekommen und fangen bei etwa 40€ an. Sehr preisbewusste Käufer sollten sich für ca. 22€ unbedingt den Faber Castell Basic anschauen. Dieser kommt mit identischer Feder, läßt sich durch das hohe Gewicht wunderbar kontrollieren und hat ein leicht abgewandeltes, modernes Design. Leider fehlt bei dem Faber Castell Basic im Lieferumfang ein Steckkonverter, der jedoch nach Wunsch extra dazugekauft werden kann. Dieser ist bei der Edelstahl- und Holzvariante enthalten.

Preis: ab ca. 20-70 €

 

Staedtler Premium Resina

 

Staedtler Premium Resina

Bei Amazon kaufen

Ein weiterer erstklassiger Füller im mittleren Preissegment ist der Staedtler Premium Resina. Schlichte und edle Eleganz wird hier gepaart mit einer exzellenten Qualität sämtlicher Bauteile. Der Korpus besteht aus hochglänzendem Edelharz. Die Kappe sitzt fest auf dem verchromten Schraubgewinde. Farblich ist der Premium Resina neben schwarz noch in blau und weiß zu bekommen. Meiner Ansicht nach eignet sich dieser wunderschöne Füller auch sehr gut als individuelles Geschenk zu Weihnachten, Geburtstag, Konfirmation oder besonderen Anlässen.

Staedler Premium Resina: ca. 80,00 €

 

Lamy studio

Lamy studio Füllfederhalter

Bei Amazon kaufen

In Sachen Design und innovativer Gestaltung hatte Lamy ja schon immer die Nase vorn. Ein Exemplarbeispiel dafür ist der Lamy Studio von dem Produktdesigner Hannes Wettstein. In diesem Füllfederhalter werden klassische Elemente, wie die angedeutete Zigarrenform mit sehr modernen Details wie dem Propellerclip und der matt-dunkelblauben Farbe kombiniert. Der Edelstahlfüller ist schlicht, elegant und macht sich sehr gut in Schule, Uni, Büro oder zu Hause – ein echter Allrounder also. Zu der Feder braucht man nicht mehr viel Worte verlieren: hier bekommt der Käufer die gewohnte hohe Lamy-Qualität. Für den Lamy studio wird der Konverter Z26 separat angeboten. Dieser Konverter kann auch bei den Modellreihen Lamy accent, cp1, dialog, linea, logo und st eingesetzt werden. Von den Letztgenannten ist insbesondere der Lamy accent in unserem Füller Test noch sehr zu empfehlen. Mit einem eingesetzten und austauschbaren Holzelelement als Griffstück gibt der Füllfederhalter dem Schreiber ein besonders angenehmes taktiles Gefühl.

Lamy studio Preis: ab ca. 41,00€
Lamy accent Preis: ab ca. 56,00€

 

Kaweco Student

Kaweco Student

Bei Amazon kaufen

Der Kaweco Student hat mich außerordentlich positiv begeistert. Die Feder ist tadellos verarbeitet und schreibt sehr weich ohne Aussetzer. Die M-Stärke ist eher auf der schmalen Seite angesiedelt, für die alltägliche Nutzung aber genau richtig. Der Tintenauftrag ist zwar nicht sehr naß, dafür trocknet die Tinte aber sehr schnell und verschmiert nicht so leicht. Das klassische Design und die Farben machen den Retro Füller zu einem Blickfang, insbesondere in Vintage Blau, Rot oder Gelb. Wer es gerne dezenter mag, kann zwischen blau-transparent, weiß und schwarz wählen. Tip: Neben der normalen Patronenbefüllung kann auch ein Konverter in Standardgröße eingesetzt werden. Dies ermöglicht die Befüllung aus einem Tintenfaß und erweitert das Einsatzspektrum des Füllers enorm. Die Konvertermodelle von Kaweco (ca. 5€) sind durchaus zu empfehlen und sehr wertig. Eine Ausführung aus Aluminium ist unter der Bezeichnung Kaweco Allrounder zu bekommen.

Preis: ab ca. 39,50€

 

Lamy Dialog 3

Lamy Dialog 3

Bei Amazon kaufen

Daß Lamy eine deutliche Dominanz in diesem Füller Test genießt, ist keine kalkulierte Absicht. Der Lamy Dialog 3 besitzt so außergewöhnliche Merkmale, dass er an dieser Stelle nicht fehlen sollte. Viele Lamy Füller erinnern sehr stark an Designs der 80er und 90er Jahre. In diese Kategorie reiht sich auch der Dialog 3, mit drehbar im Korpus versenkbarer Feder, ein. Hier steht das Design über der Ergonomie. Für die kurze Notiz, Alltagsanwendungen oder verlängerte Schreibsessions ist dieses Präzisionswerkzeug genau richtig und fühlt sich mit der leicht angerauten metallischen Oberfläche sehr gut an. Der Drehmechanismus ist fein und präzise abgestimmt. Die 14-karätige, schlichte, handgeschliffene Feder schreibt flüssig und braucht kaum Andruck. Es gibt sicherlich aufwändiger gestaltete Federn – optisch ist die Feder in meinen Augen sehr schlicht – sie passt sich aber sehr gut in das Designkonzept des Füllers ein und entschädigt hier durch fabelhafte Schreibeigenschaften.

Lamy Dialog 3 Preis: ab ca. 196,00 €

 

Pelikan Souverän M600

Pelikan Souverän M600 grün

Bei Amazon kaufen

Ein wirklich schöner Klassiker ist der Pelikan Souverän M600. Mein Favorit bleibt die Version in grün-schwarz mit den vergoldeten Zierelementen. Ich schreibe diesen Füller bevorzugt mit der Medium Goldfeder (diese ist teilrhodiniert und aus 14 karätigem Gold), die gerne einen Hauch breiter ausfällt als gewöhnlich. Erwischt man ein gut geschliffenes Exemplar ist die Freude wirklich groß: butterweiches und nasses Schreibverhalten ohne viel Andruck, so wie es sein soll – Toll! Unter allen Herstellern im hochwertigen Preissegment, bietet Pelikan zur Zeit exzellente Federn mit schönem Feedback. Charaktervolles Schreiben mit leichtem Flex ist hier sehr gut möglich. Dieser edle Füller kommt mit einem Kolbenmechanismus und wird daher direkt aus dem Tintenfäßchen gefüllt. Die Größe des M600 passt von der Größe zu den meisten Händen und macht ihn daher zu einem tadellosen Allroundfüller. Kleine Hände greifen lieber zum Souverän M400, während sehr große Hände zum Souverän M800 greifen sollten.

Preis: ab ca. 250€

 

Montblanc Meisterstück 146 Le Grand

 

Montblanc Meisterstück 146 Le Grand

 

Bei Amazon kaufen

 

Einer meiner Liebsten ist und bleibt das Montblanc Meisterstück 146 Le Grand. Dieser edle Füllfederhalter vereint, wie wohl kein anderer Füller der Welt, Mythos, Ikone und Legende zugleich. Höchste Qualität, beste Verarbeitung und ein außergewöhnlicher Service, verbunden mit einem sehr cleveren Marketing, machen dieses Schreibwerkzeug von Montblanc über Generationen hinweg zu einem Objekt der Begierde. Das Meisterstück 146 ist eher für größere Hände geeignet. Kleine bis mittelgroße Hände dürften sich mit dem Meisterstück 145 deutlich wohler fühlen, sofern längere Texte damit geschrieben werden. Die Beschläge sind elegant vergoldet oder in einer sportlichen Platinum-Version erhältlich. Das Meisterstück wird durch den Drehkolbenmechanismus direkt aus dem Tintenfäßchen befüllt.

Preis: ab ca. 450€

 

Fehlt dir noch ein bestimmter Füller in diesem Füller Test, den du gerne bewertet haben möchtest? Wie sind deine eigenen Erfahrungen zu den aufgeführten Füllern? Gibt es darüber hinaus noch weitere offene Fragen? Wir freuen uns über dein Feedback!

11 Kommentare zu Der große Füller & Schreiblernfüller Test

  1. Alle grossen Firmen vertreten. Die meistens sind wirklich traditionsreiche Unternehmen mit langer Geschichte. Es ist sehr interessant sich beim Thema Schreibkultur und Schreibgeräte etwas umzutun und zu informieren. Feine Schreibgeräte sind quasi meine Spezialität und da gehört das Wissen genauso dazu wie das Arrangieren in den Vitrinen. Ich liebe den ungewöhnlichen Materialeinsatz von besonderen Füllfederhalter Editionen.

  2. Hi,

    danke für die Bewertung. Genau die Info, die ich gebraucht habe. Eine sehr schöne Liste. Der Faber-Castell Ambition (Holz) spricht mich äußerlich sehr an. Qualitativ kann man bei Faber-Castell gefühlt nichts falsch machen.

    Eine Frage habe ich noch: Kompatibilät der Tintenpatronen.
    Ich habe für meinen aktuellen Billigfüller einige Pelikan Tintenpatronen geholt gehabt. Die ganz einfachen. Diese würde ich gern noch leer machen, bevor ich mit dem Steckkonverter anfange (sehr guter Tipp mit Link, übrigens). Ich stehe nicht auf Verschwendung. Die Frage lautet: Ist der Füller mit diesen Tintenpatronen kompatibel? Ich habe per Google zwar eine Tabelle gefunden, bin mir aber nicht sicher wie aktuell diese ist.

    Vielleicht kannst du die Kompatibilität ja hier kurz erwähnen, eine eigene Rubrik daraus machen oder einfach auf eine Seite verweisen.

    • Hi Orhan,
      vielen Dank für dein positives Feedback zu unserem Füller Test. Du kannst den Faber-Castell Ambition mit den Standardpatronen von Pelikan befüllen. Die Ergänzung einer Tabelle für die Kompatibilität ist eine gute Idee, da die Fragen zu Patronengrößen immer mal wieder auftauchen. Aktuell habe ich die Info nur bei den Schulfüllern stehen.
      Viele Grüße

  3. Hallo,

    danke für die Info zur Patronenkompatibilität von Faber-Castell.

    Ich habe den Faber-Castell Ambition Birnbaum jetzt geholt und es ist wie versprochen. Erwähnenswert ist noch, dass es bei den zwei unterschiedlichen Ausführungen der Lieferumfang leicht unterschiedlich ist. In der teuren Birnbaum-Variante ist ein Steckkonverter mit enthalten. In der günstigeren Edelharz-Variante kann dieser, soweit ich verstanden habe, dazugekauft werden.

    Grüße

    • Hallo Orhan,
      danke für die ergänzenden Infos, die ich bestätigen kann. Ich habe den Text oben etwas präzisiert: Die Edelstahl- und Holzvarianten des Ambition sind schon mit einem Steckkonverter bestückt. Für die Edelharz-Füller muß dieser separat dazugekauft werden. Allerdings ist hier, soweit ich weiß, eine Tintenptrone im Lieferumfang enthalten, so dass gleich losgeschrieben werden kann.
      Viele Grüße
      Schreibkultur

  4. Einiges etablierte fehlt doch.
    Z.B. Harmel, die ausschließlich im Fachhandel mit 8003 / 8004 / 8007 (VK-Preise bis ca.55,-€) sehr solide Füllhalter mit schwarzwälder Schreibtechnik vertreiben.
    Weiteres Beispiel: Otto Hutt – Handarbeit aus dem Raum Pforzheim bis zur Preislage um 800,-€. (Aus der Manufaktur kommt auch so manches, das unter den im Test angeführten Labels vertrieben wird.

    • Hi Walter,
      vielen Dank für die Ergänzungen. Ich musste mich in dem Füller bzw. Schreiblernfüller Test natürlich beschränken und konnte nur eine sinnvolle Auswahl präsentieren, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat. Darüber hinaus gibt es sehr viele gute Füller, die ich nach und nach auf dieser Website vorstellen werde. Vielleicht ist auch mal ein Harmel oder Otto Hutt Füller dabei.

  5. Hallo,
    die Übersicht gefällt mir gut. Ich habe noch ein paar Fragen:
    Füller in Silber vs. Gold vs. sonstige Materialien…gibt es durch das Material grosse Qualitätsunterschiede?
    Was sagst du zu den Marken Montegrappa und Waldmann?
    Im Moment habe ich einen Waterman Füller und möchte 2 schöne und gute Füller kaufen.
    Danke im Voraus für die Information
    Reinhold

  6. Hallo,

    Ich, linkshänder, habe neben einigen exklusiveren Stücken einen alten Schulfüller mit Stahlfeder, den fürs Grobe, Notizen auf der Baustelle und so benütze. (Ich schreibe und zeichne ausschliesslich mit Füller) Irgendwann kam ich auf die Idee, diesen, anstelle mit Patronen vom Discounter, mit einem Konverter mit der Edelsteintinte von Pelikan zu füttern, was zu einem völlig anderen Schreibgefühl führte.
    Daraufhin probierte ich verschiedene Tinten für meine Füller aus; im Ecridor und in den Shaeffern habe ich jetzt auch die Edelstein, Onix und Smaragd, im Leman und im Montblanc Bohème die Montblanc Midnight Blue.
    Mein Tip, mit passender Tinte lässt sich noch einiges an zusätzlichem Schreibkomfort aus einem Füller holen.

    Gruss, Jürg

  7. Hallo,
    was ich generell nicht unwichtig finde, wäre die Frage, ob auch jede Tinte eines anderen Herstellers für den eigenen Füller tauglich ist.
    Ich persönlich schreibe gern, ob analog oder digital (Tablet mit Stift). Prinzipiell hilft ein bisschen ausprobieren, bevor man einen passenden Füller gefunden hat.
    Auch würde ich unterschiedliche Papiersorten mit unterschiedlichen Füllern testen, denn ein vermeintlich gut gleitender Füller muss nicht auf allen Papiersorten gut sein.
    Sollte es für ein Kind sein, so sollte man die Papiersorten verwenden, die auch für Schulhefte verwendet werden. Auch sollte man sich da Zeit mitbringen. Keinesfalls sollte man sich da vom Kind breitschlagen lassen, einen bestimmten Füller zu kaufen, weil er gerade in der Klasse angesagt ist. Das schlimmste wäre, wenn das Kind während des Schreibens verkrampft. Quasi mit dem Schreiben schon etwas negatives verbindet.
    Schreiben würde ich in die Prägungsphase einsortieren, denn wer als Kind nicht gern schreibt wird es als Erwachsener auch ungern tun. Ich persönlich stamme noch aus einer Zeit, wo Geha und Pelikan die Schulfüller die erste Wahl waren. Im fortgeschrittenen Schulalter wird ja die Schreibgeschwindigkeit immer höher, da hatte ich mich damals immer wieder nach den Hausaufgaben hingesetzt und Schreibübungen gemacht. Die eigene Handschrift ist Ausdruck der Persönlichkeit und läßt nicht selten Rückschlüsse auf den Schreiber zu. Erstaunlich ist, dass sich das Schriftbild ab einem bestimmten Alter nicht mehr wesentlich ändert. Das Kann man sicher oft in alten Schulheften oder Poesiealben feststellen 🙂

    Gruss Dean

  8. Hallo,

    eine schöne Übersicht!
    Ich hätte allerdings den Pelikan M800 dem Montblanc den Vorzug gegeben.
    Für weniger Geld erhält man eine solidere Mechanik aus Messing statt wie beim 146
    aus Plastik. Mir gefällt auch das Schreibverhalten der Pelikan Federn besser.
    Trotzdem ist der Montblanc eine Stilikone.

    Weiterhin viel Spaß mit deinen Füllhaltern

    Gruß
    Max

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*