Pelikan Souverän M400 Review

Pelikan Souverän M400
Pelikan Souverän M400

 

Zugegeben, der Weg zu einer perfekten Feder ist oft sehr steinig und lang. Im Falle des Pelikan Souverän M400 war das nicht anders und es hat gut acht verschiedene Federn gebraucht, die ausprobiert werden mussten, bis letztendlich eine saß und passte. Zu hoch sind die heutigen Fertigungstoleranzen oder ist es eine fahrlässige Qualitätskontrolle der Hersteller, die einen mangelhaften Schliff tolerieren? Wie dem auch sei, ein Füller in der Preisklasse eines M400, sollte hinsichtlich der Feder keine Wünsche offen lassen. Meist sind es Jahrzehnte, die uns ein guter Füller begleiten soll. Da lohnt es sich sogar für spezielle Wünsche einen Federmeister zu Rate zu ziehen oder den Füller vertrauensvoll einzuschicken, um dem Servicecenter eine Überarbeitung zu ermöglichen. Hinsichtlich des M 400 kann ich aber nun glücklich behaupten: die lange Suche hat sich gelohnt. Die 14-karätige Goldfeder ist nicht nur optisch eine Pracht, sondern bietet dem geschulten Auge auch ein sagenhaft fleischiges und nasses Schriftbild ohne Mängel. Die Medium-Feder scheint etwas mehr in die Breite zu gehen, was im Zusammenhang mit den guten Fließeigenschaften der Tinte hier ein wunderbar sattes Schriftbild ergibt. Besonders schön schauen diese Eigenschaften auf Papier aus, welches die Tinte gut annimmt. Auf sehr glattem Papier gibt diese Feder jedoch sanfte Quietschgeräusche von sich.

 

 

Pelikan Souverän M400 Feder
Pelikan Souverän M400 Feder

 

 

Design und Mechanik

Der Corpus erinnert mit seinem grün-gestreiften Mantel an die Ästhetik der 20er-Jahre und macht diesen Füllfederhalter zu einem klassischen Objekt der Schreibkultur. Das grau-schwarz gestreifte Pendant trägt den Spitznamen Stresemann, in Gedenken an die gestreiften Anzüge des Außenministers der Weimarer Republik, Gustav Stresemann. Obwohl der Kolbenmechanismus schon 1929 von Pelikan eingeführt wurde, sollte es noch bis in die 50er-Jahre dauern, bis das Modell M400 auf den Markt gebracht wurde. Seitdem steht das Design als weltweites Symbol für die Marke Pelikan. Die Mechanik des Differenzialkolbenmechanismus ist leichtgängig und in der Verarbeitung tadellos. Die schwarze Endkappe mit den zwei Goldringen, läßt sich leicht drehen und saugt damit die Tinte über die in ein Fäßchen getauchte Feder, ins Innere des Füllers. Auch nach Jahren des Gebrauchs funktioniert dieser Mechanismus noch ohne Ausfälle. Die restliche Verarbeitung des Füllers genügt auch sehr hohen Qualitätsansprüchen. Das Gewinde der Schraubkappe ist sorgfältig verarbeitet und schließt fest ohne dass sich die Kappe von alleine lösen könnte. Einziger Verbesserungsbedarf liegt meiner Ansicht nach in dem zu leicht federnden Schnabelclip, der den Kopf eines Pelikans stilisiert. Der Clip könnte etwas fester sitzen und steht minimal von der Kappe ab. Dies ist aber wirklich nur ein winziges Detail, welches nicht den geringsten Einfluß auf den Schreibspaß hat.

 

 

Pelikan Souverän M400 Kappe
Pelikan Souverän M400 Kappe

 

Pflege des Pelikan Souverän M400

Die Pflege gestaltet sich einfach, sollte jedoch in regelmäßigen Zeitabständen erfolgen. Unter laufendem Wasserhahn wird so oft klares Wasser in den Füller gezogen und wieder ausgespült, bis keine farblichen Bestandteile der Tinte mehr im Wasser zu sehen sind. Sicherlich ist der Einsatz wasserlöslicher Tinten für die Reinigung vorteilhafter. Wie auch bei anderen Füllern, macht es Sinn, bei den Gebrauch dokumentenechter Tinte häufig und sorgfältig zu reinigen. Sollte es trotz regelmäßiger Pflege zu starken Verunreinigungen kommen, kann die komplette Federeinheit und auch der Kolbenmechanismus herausgeschraubt werden. Diese Eigenschaften machen den Füller nebenbei sehr wartungsfreundlich. Wird der Füller über längere Zeit nicht genutzt, sollte er vor der Lagerung gründlich gereinigt werden. Eingetrocknete Tinte kann den Mechanismus und die Dichtungen beschädigen.

 

Schreibprobe Pelikan Souverän M400 Medium
Schreibprobe Pelikan Souverän M400 Medium

 

Lieferumfang

Die gesamte Souverän-Reihe, wie auch der Pelikan Souverän M400, wird im Fachhandel in einer grau-silbernen Geschenkbox ausgeliefert. Im Inneren befindet sich ein weißes Kunstledertäschchen mit braunem Pelikan-Emblem aus Kunststoff. Ehrlichgesagt finde ich die Verpackung dem Füller komplett unangemessen. Die Verarbeitung wirkt billig und ist vom Design wenig auf die Souverän-Reihe abgestimmt. Das können andere Hersteller deutlich besser, die ihre Premium Reihen zumeist in hochwertig anmutenden Schatullen präsentieren. Bestellt man den Füller online ist es sogar gut möglich, dass er in einer Plastikfolie ausgeliefert wird, da die Händler selbst für die Beigabe der Geschenkbox zuständig sind. Hier sollte Pelikan auch dringend nachbessern.

 

Fazit

Der Pelikan Souverän M400 ist ein wirkliches Prachtstück und spielt in der Top-Liga der edlen Füllfederhalter mit. Wer ein klassisches Exemplar sucht mit einer exzellenten Feder und hochwertiger Verarbeitung sollte nicht zögern zu einem M400 zu greifen.

 

Daten

Firma: Pelikan
Model: Souverän M400
Materialien: Kunstharz, 14-K/585 Goldfeder
Länge (mit geschlossener Kappe): 12,5
Gewicht: 15,3g
Federstärken / Federtypen: EF, F, M, B
Füllung:  Differential-Kolbenmechanismus
Bestellmöglichkeit: Amazon

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*