TWSBI Diamond 580 Test & Erfahrungen

TWSBI Diamond 580

 

Für die Preisklasse um etwa 70€ ist der TWSBI Diamond 580 Clear Demonstrator die größte Überraschung für mich. Die EF Feder von JoWo aus Berlin schreibt satt, exakt und naß ohne nennenswerten Widerstand. Mit temperamentvollem Andruck lassen sich sogar leichte Linienvariationen aus der sonst recht steifen Stahlfeder erwirken. Der Füller liegt gut ausbalanciert, mit einem mittigen Schwerpunkt, in der Hand. Das gibt dem Diamond 580 noch genügend Eigengewicht auf die Feder, was ihn gut führbar macht. Schön finde ich auch, dass der 580er recht wuchtig und fleischig ist – man hat also wirklich was in der Hand. Die verbauten Metallteile und der Kolbenmechanismus lassen den TWSBI mit 32g eher zu den gewichtigen Exemplaren gehören. Insgesamt ist die Verarbeitung hervorragend und der Kolbenmechanismus funktioniert sauber und leichtgängig. Auch der Clip überzeugt in Form und Festigkeit. In der Hemdtasche sollte das durchaus halten. Sämtliche Eigenschaften machen den TWSBI Diamond 580 zu einem guten Allrounder für Schule, Büro, Uni oder zu Hause.  Neben der hier beschriebenen Version gibt es noch eine Variante des Füllers mit eingesetztem Aluminiumteil im Griffstück. Im Handel ist diese Version mit dem Zusatz und leichtem Aufpreis als „AL“ gelistet. Diese optische Variante hat keinen Einfluß auf die Funktion. Ich fand den sichtbaren Tintenleiter sogar schöner.

 

Design und Optik

Der TWSBI Diamond 580 ist eine optische Augenweide und sehr ansprechend für Menschen, die den Dingen gerne auf den Grund gehen. Sämtliche Neugier, was sich wohl im Inneren des Füllers abspielt, wird hinlänglich befriedigt und der Tintenstand läßt sich zudem noch permanent kontrollieren. Auch sehr praktisch ist der facettierte Corpus, der an einen Diamantschliff erinnert. Durch die entstehenden Flächen rollt der Füller ohne Kappe beim Ablegen nicht vom Tisch. Weitere Besonderheit: Der TWSBI läßt sich mit beigelegtem Werzeug nebst Silikonfett komplett in seine Bestandteile zerlegen und warten – das ist cool!

 

TWSBI Diamond 580 Griffstück

 

Kritikpunkte am TWSBI Diamond 580

Zwei Dinge gibt es, die ich am TWSBI Diamond 580 nicht so sehr mag. Das Eine betrifft ein Designelement, das Andere eine funktionelle Komponente: unschön ist der Kunststoff-Einsatz in der Kappe. Dieser ist leider in einem gräulichen Ton gehalten und nicht so glasklar, wie die restlichen Bauteile. Aus ästhtetischen Gesichtspunkten wäre hier ein ebenso transparenter Einsatz sicherlich schöner. Die funktionelle Sache betrifft den Schließmechanismus der Kappe, welche durch einen Gummiring am Ende des Gewindes fixiert wird. Die Zeit wird zeigen, ob sich der Füller damit auch dauerhaft sicher schließen läßt. Die beiden Kritikpunkte fallen bei dem durchaus positiven Gesamteindruck aber kaum ins Gewicht, denn der TWSBI Diamond 580 macht wirklich spaß und bietet eine exzellente Performance für den moderaten Preis.

 

TWSBI Diamond 580

TWSBI Diamond 580 Verpackung

TWSBI Diamond 580 Zubehör

TWSBI Diamond 580 Kappe mit Logo

 

Daten

Bezeichnung: TWSBI Diamond 580 (AL)
Material: Kunststoff / Metall
Länge mit Kappe: 14,3 cm
Länge mit Kappe: 13,0 cm
Durchmesser Corpus: 1,23 cm
Durchmesser Griffstück: 0,94 – 1,09 cm
Material der Feder: Stahl
Gewicht (komplett): 32 g
Gewicht der Kappe: 10 g
Gewicht des Corpus: 22 g
Füller-Typ: Kolbenfüller
Preis: ca. 70,00 €
Bestellmöglichkeit: Amazon

 

 

1 Kommentar zu TWSBI Diamond 580 Test & Erfahrungen

  1. Vielen Dank – auf dieser Seite fühle ich mich so richtig wohl und verstanden. 😀 Ich werde mir jetzt mal den Artikel über die Notizbücher durchlesen. Weil da brauche ich noch etwas Gescheites für meine Füllfeder.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*